12 gute Bücher zum Thema

Romane und Belletristik



Afrikanische Tragödie


Lomé - Der Aufstand


Der dunkle Fluss


  • Ein Roman, der trostlos und beklemmender kaum sein könnte.
  • Wenn es sich aber um den Roman einer Literatur-Nobelpreisträgerin handelt, dann sollte man sich selbst zwingend mit dem Inhalt konfrontieren.
  • Dieser Roman sollte in jedes gepflegte Bücherregal aufgenommen werden.
  • Zeigt deutlich die Strukturen afrikanischer Macht- und europäischer Außenpolitikwerden auf
  • Spannend geschrieben, wie es sich für einen guten Krimi gehört
  • Der Autor Christoph Nix garantiert hier mit all seinem Expertenwissen zu Afrika für einen wirklich gut recherchierten Roman.
  • Ein Roman der düstere Einblicke offenbahrt.
  • Dieses Buch zeigt eine Welt vieler Bewohner Afrikas auf,  die uns allein von seiner Ehrlichhkeit her erschreckt und zu irritieren vermag.
  • Nichts für Afrika-Romantiker. Für alle anderen spannend und höchst lesenswert.


Im Schatten des Löwen


Muzungu


Jenseits von Afrika


  • Einfühlsam beschriebene Erlebnissen einer Reise durch Namibia, Botswana und Simbabwe
  • Wenn ein Autor zugleich  als erfahrener Afrikareisender bekannt ist, kann einem Leser kaum etwas besseses passieren
  • Vermittelt das Gefühl selbst solche Abenteuer erleben zu wollen
  • Fesselnder Ostafrikakrimi
  •  Der verstorbene Stieg Larsson („Verblendung“) wird nicht ohne Grund mehrfach zitiert

  • Ein Buch das man gerne in wenigen Stunden verschlingt


  • Atmosphärisch packender Roman
  • Sicher viel besser als der Film, der an sich schon gefallen konnte.
  • Eine emanzipierte Frau zeigt uns, wie schön und traurig Afrika zugleich auf uns Europäer wirken kann.
  • Sollte man gelesen haben



wassermusik

 


Der Sandmaler


Reise ans Ende der Nacht


Tieftraurig, aber zugleich höchst komisch. Eine wundervoll überaschende Kombination.

Unterhaltung pur.

Wer es noch nicht gelesen hat, sollte diesen Umstand  dringend korrigieren. Es lohnt sich.




  • Mankell-Fans könnten entäuscht sein, das gilt aber sicher nicht für alle Anhänger des Autors und ist so auch nicht berechtigt.
  • Denn dieser Roman entstand bevor er zu seinem jetzigen Bekanntheitsgrad gelangte.
  • Endlich mal die Möglichkeit, nicht nur ein Buch anhand der Rezessionen zu bewerten sondern sich ein eigenes Bild zu machen.
  • Dieses Buch hat solch einen Versuch verdient.


  • Ein erbarmungsloses, anspruchsvolles  Meisterwerk
  • Die Begriffe bissig und zynisch beschreiben den Inhalt es sicher ganz gut und auf politische Korrektheit wird kein Wert gelegt.
  • Die neue Übersetzung des Originals verspricht zudem einen weiteren Lesegenuss.



Eine Frage der Zeit


Der Chronist der Winde


Nirgendwo in Afrika


  • Deutsche Kolonialgeschichte, die sich mit drei Schiffen im ersten Weltkrieg  beschäftigt, hebt sich von der Idee her von vielen anderen Romanen erfreulich ab.
  • Technisch und zeitgeschichtlich äußerst detailreich und informativ.
  • Dieser Roman macht Zeitgeschichte erlebbar und liest sich wirklich gut.



  • Straßenkindern in Afrika und dem emotionalen Leidensweg eines sterbenden Kindes.
  • Dieser Roman stimmt sehr nachdenklich.
  • Leben und Sterben einfühlsam erzählt.
  • Der Roman lässt einen positiv sprachlos zurück.




  • Kurzweiliger und angenehmer Schreibstil der Autorin.
  • Wem schon der Film gefallen hat, wird vom Buch mehr als angetan sein.
  • Dauernde Abschiede der kleinen Regina durchziehen den Roman wie einen roten Faden und bleiben nachhaltig berührend.
  • Ein kurzweiliger und authentischer Roman.





Interessante Neuerscheinungen in 2021 und 2020 zum Thema Romane und Belletristik

Afrikanische Aufbrüche


Und immer wieder aufbrechen


Das Hottentottenparadies


Der kürzeste Weg führt um die Welt


Der weiße Thakathi


Die schönsten Märchen aus Afrika


Wie schön wir waren


Ein afrikanisches Lesebuch


Ein Garten zweier Welten


Taba-Taba


Iassine Shaka König von Afrika.


Im Herzen des Goldenen Dreiecks


Im Tal der 1000 Hügel


Schutzzone


Afrika. Leben, Lachen, frei sein


Mein Ghana


Nehmen Sie den Weg nach Süden


Überleben


Spargel in Afrika


The Fucking Paradise


Afrika Momente


Unter dem Flammenbaum


Zwei Schüsse und ein Lachen


Adas Raum


Das Paradies liegt in Afrika


Mai bedeutet Wasser


Beute


Coumba


Der treue Verstorbene


Der Junge, der sein Herz wiederfand


Der Ruf der Kalahari


Der Schattenkönig


Die Frauen meines Vaters


Der Weizen gedeiht im Süden


Die Afrikaanerin


Die Diamantenerbin


Die Präparatorin


Zartbittertod


Die Geschichte einer afrikanischen Farm


Herz der Finsternis


Insel der tausend Sterne


Sternenhimmel über Afrika


Entscheidung in Afrika


König der Amazonen


Ombura! Ombura!


Wem gehören die Bindendee


Jenseits von Afrika


ORCA - Jasons Traum


Die Mumie von Basel


Die blaue Mauer


The Wonderful Wild


Jala,Taru und das Menschendorf


Afrikanische Märchen und andere Weisheiten


Ernst Jünger in Afrika und andere Essays


Jenseits der südlichen Sterne


Schweigen ist meine Muttersprache


Der Regenkönig


Über die Mauer nach Afrika


Eritrea - der zweite Blick


Das Märchen vom verborgenen Herz des Baumes



Nebenbei gesagt zum Thema

Romane / Belletristik

Kanu beim Sonnenuntergang

Ein Buch, Roman oder Belletristik über Afrika vermittelt Romantik und zeigt die unterschiedlichsten Facetten der afrikanischen Kultur. Fernab von Stress, Zwang oder Industrialisierung, ist das Leben in Afrika lebendiger und aufregender, als man glaubt. Wenn man beim Lesen kurz die Augen schließt, dann scheint man die afrikanischen Vögel, Menschen und Tiere tatsächlich wahrzunehmen. Viele Schriftsteller wählen den afrikanischen Kontinent als Ort ihrer Handlungen, damit sich der Leser auf das Wesentliche konzentrieren kann und von der Schönheit des Kontinentes angesteckt wird.

Alleine die Beschreibung der weitläufigen Savannen oder wilden Tiere löst bei vielen Menschen eine Art Begeisterung aus. Die Sehnsüchte nach Afrika wird geweckt und man taucht ein in eine fremde Welt. Oftmals spiegelt eine Geschichte den Hintergrund aktueller Ereignisse wieder. Die afrikanische Belletristik bietet eine Vielzahl an Kolonial- und Gegenwartsliteraturen, die die faszinierende Welt Afrikas in einem Buch etwas näher erscheinen lassen. Eindrucksvoll werden die Veränderungen vor und nach der Kolonialzeit geschildert. Aber auch die Veränderung der Städte und Kulturen bietet vielen Romanen einen guten Stoff.


Zurück zum Thema Reiseführer

Weiter zum Thema Städteplanung und Architektur