Piper Verlag

Der Piper Verlag - ein Traditionsverlag mit einer mehr als 110-jährigen Geschichte

Der Piper Verlag bietet ein breites Spektrum an Hardcover-Büchern, Taschenbüchern und E-Büchern der unterschiedlichsten Kategorien. Zentrale Schwerpunkte sind Literatur, Sachbücher, Kunst und Philosophie.

Die Anfänge des Erfolgsverlags

Gegründet wurde der Piper Verlag am 19. Mai 1904 in München von dem damals erst 25-jährigen Reinhard Piper. Es war von Beginn an das Unternehmensziel, Buchliebhaber mit erstklassigem Lesestoff zu versorgen. Die Liebe zu Büchern ist an der Zusammenstellung des Angebots noch heute zu erkennen: Reiseberichte, Belletristik, Fantasy, Krimis und viele weitere Buchgattungen gehören zum festen Portfolio des Verlags.

Faszinierende Werke zum Thema Afrika

Die Verbindung zum Thema Afrika wird vor allem durch die spannenden Reiseberichte, Romane und Sachbücher deutlich: Sei es "Meine Farm in Afrika" von Kerstin Decker, "Afrikanisches Fieber" von Ryszard Kapuscinski oder "Afrika, mon Amour" von Christian Schnalke - die Vielfalt an Werken ist groß. Hier findet jeder Leser schnell sein Lieblingswerk - oder auch mehrere.

Erstklassige Kritiken für "Der Wüstengänger" von Bruno Baumann

Besonders spannend sind Geschichten von Abenteurern, die die Welt entdeckt haben, wie Bruno Baumann. Die FAZ urteilte über sein Werk "Der Wüstengänger" treffend:

"Baumanns Begeisterung über eine Welt, 'in der es nichts mehr Größeres als ein Sandkörnchen gibt', ist ansteckend. Gerne würde man auch gleich loswandern."

(Zitat Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Seine Reise hat Bruno Baumann unter anderem in die Sahara und in die Wüste Gobi geführt - also durch Afrika und über Afrikas Grenzen hinaus.

Eine neue Verlegerin übernimmt die Leitung

Spurensuche in Namibia

Die Entscheidung, welche Werke in das Angebot des Piper Verlags aufgenommen werden, trifft insbesondere Felicitas von Lovenberg - die Verlegerin (Stand 2022). Die Journalistin ist selbst als Sachbuch-Autorin bekannt. Sie hat das Erbe des Gründers angetreten, der selbst als "Münchner Jungbuchhändler mit Sendungsbewusstsein" bekannt gewesen war. Ebenso wie Reinhard Piper möchte auch Felicitas von Lovenberg mit den Büchern Menschen unterschiedlicher Leseinteressen erreichen, ohne eine elitäre Vorauswahl zu treffen. Die Liebe zum Lesen und zum Buch steht im Mittelpunkt.

Bekannte Autoren, erfolgreiche Bücher

Gemeinsam mit ihren etwa 100 Mitarbeitern setzt sich die Verlegerin mit Manuskripten und Schriftstellern der verschiedensten Kategorien auseinander - zum Wohle der begeisterten Leser. Zu den bekanntesten Autoren, die Werke über den Piper Verlag veröffentlich haben, gehören Hannah Arendt, Ingeborg Bachmann, Sándor Márai, Margaret Atwood, Sten Nadolny, Paul Watzlawick, Heinrich Steinfest, Charlotte Roche, Michael Moore, Hape Kerkeling und Reinhold Messner.

Der Weg geht weiter

Der Piper-Verlag selbst bezeichnet sich als "starke Dachmarke mit beeindruckender Tradition und der lebendigen Entwicklung eigenständiger Imprints" (Zitat https://www.piper.de/verlag/verlagsgeschichte). Als Filicitas von Lovenberg im Jahr 2016 die Leitung des Piper-Verlags übernommen hatte, nahm sie sich vor die Tradition des Gründers weiterführen zu wollen und den Anforderungen eines klassischen Kultur- und Publikumsverlag gerecht werden zu wollen.

"Wir sind immer noch der Verlag, als der wir gegründet wurden" (Zitat Filicitas von Lovenberg) so Filicitas von Lovenberg zur Unternehmensphilosophie.

Weitere Verlagstitel:

Ein kenianischer Sommer

 


Mit dem Herzen einer Löwin


Serengeti darf nicht sterben


Die Weisheit der Elefanten


Mein Leben, meine Freiheit


Gebrauchsanweisung für Namibia


Die Löwin von Kenia


Im Reich von Isis und Osiris


Blood River


Abenteuer am Blauen Nil . Drei Mann, ein Boot, zum Rudolfsee


Afrika, mon amour


Auf dem Dach Afrikas


Afrikanisches Fieber